Aber vergesst eure Tiere nicht!

  • Hallo Foris,


    der Frühling hat in den letzten Tagen mit den warmen Temperaturen schon ein erstes Lebenszeichen von sich gegeben. Der eine oder andere von euch, ist scher schon fleißig

    damit beschäftigt, mit dem letzten Schnitt, der Obstgehölze. Auch mit Garten umgraben Kompost einarbeiten und langsam die ersten Gemüse, z. B. Kräuter, Salat, Möhren, Radieschen, Zwiebeln säen sowie Tomaten und Paprikapflanzen Sträucher vorziehen, und und und. :roll:


    Aber vergesst eure Tiere nicht.


    Insekten, darunter auch Fliegen, Zecken und anderes Ungeziefer, nehmen die Bruttätigkeit wieder auf. Je früher Maßnahmen gegen Maden ergriffen werden, desto weniger Fliegen und Ungeziefer werden später vorhanden sein.

    Zögert nicht und beginnt bereits jetzt mit der Madenbekämpfung und Impfungen.

    Die Übertragung kann entweder direkt oder indirekt erfolgen, der Teufelskreis von

    Endoparasiten, Oozyten u. auch Zecken → Tier → Endoparasiten, Oozyten → Tier → Tier → Tier etc . Magen-Darm-Würmer und Leberegel sind die Folgen.

    Meist ist der ganze Tierbeatsand betroffen (alle Tier Rassen und Altersstufen). Dies kann durch rechtzeitig, Hygiene und vorbeuge Maßnahmen verhindert werden.

    In den Ställen und auch Hundehäuschen, nisten sich die Parasiten in die porösen Oberflächen, Rissen und Fugen ein.

    Die Infektion Aufnahme, erfolgt in erster Linie durch den Kot oder eben durch Zeckenbisse, wobei die Bakterien vorwiegend durch das Maul in den Magen kommen. Darum solltet man immer vorgängig ach gleich und alle Tiere gleichzeitig, entwurmen.


    Geschätzte Foris, berichtet auch eure Ideen, Erfahrungen und Meinungen dazu. Ich möchte hier nicht den Oberlehrer sein, kann von euch sicher dies und das neue, dazu lernen. Man lernt ja nie aus. ;)


    Gruß

    Hermann