Nachrichten ungarischer TV-Sender in deutsch

  • Nachrichten auf Deutsch in M1 vom Dienstag, den 23.06.2020. Aufmerksamen^^ Beobachtern ist vermutlich nicht entgangen, dass der Euro-Kurs heute überraschend(?) angestiegen ist und wieder die Marke von 350 Punkten zum Euro genommen hat. Zum heutigen Handelsschluss liegt er bei 351,9 Forint pro 1 Euro.

    Grund ist eine im ersten Videobeitrag angekündigte Senkung des Leitzinses der Nationalbank von 0,9 auf 0,75%. Der Kurs soll bereits gestern Sprünge gemacht haben, werde sich aber wieder beruhigen - wobei man sehen muss, dass die Spekulanten^^ hier auch schon immer auf der Lauer sitzen und nur auf die Gelegenheit warten, auf den Zug aufzuspringen, was eine Kursberuhigung erschwert bzw. verzögert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Nachrichten in Deutsch auf M1 vom Montag, den 22. Juni 2020. Auch hier sind noch einmal die serbischen Wahlen die Hauptnachrichten, weitere Nachrichten: Unterstützungen für ungarische Unternehmen und Exportförderprogramme.


    Ich werde künftig wieder dem Kanal von Nino für die Wiedergabe der Deutschsprachigen Nachrichten von M1 den Vorzug geben, um ihn etwas zu unterstützen, denn ich gehe davon aus, dass ihr wisst, dass er momentan jede Unterstützung, vor allem aber moralische gebrauchen kann. Er soll wissen, dass wir hinter ihm stehen.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Geht mir genauso:) Ich fühle mich zwar nicht jünger, aber jetzt kann man wieder viel flexibler einkaufen. Uns hat's immer den Tag zerrissen, weil wir erst ab 12.00 Uhr rein konnten. Gärtnerei, Barkacsbolt etc. kein Problem, das ging ja auch morgens, aber dann musste man wieder heim oder warten bis Mittag. Und grad wenn's warm war, war's mühsam.


    Klar, wir hätten auch bis 09.00 Uhr einkaufen können. Aber morgens sind die Hunde dran, denn ab 10.00 Uhr haben die zwei Armen so heiss in ihrem schwarzen Pelzmantel, dass sie nur noch kaputt herumliegen.


    Einzig der Lölilappen=Maulkorb ist noch etwas nervig. Ich hoffe, das gibt sich auch bald mal. Heute beim Essen hatte die Bedienung keine Maske mehr auf. Es war sehr schön sie wieder mal lächeln zu sehen.


    LG, Sonja

  • Hurra! Die dämliche Senioren-9-12 Uhr Supermarkt-Einkaufslimitierung ist endlich vom Tisch und ich fühle mich gleich 10 Jahre jünger.8o

    Das noch dämlichere Maulkorbgesetz beim Einkaufen bleibt aber noch und ich werde mit einem Locher diesen Ekellappen penetrieren, um Luft beim Einkaufen zu bekommen. Ich hoffe, dass diese Masken einst als Knebel benutzt werden können, um den Globalisten das Maul zu stopfen!

  • Nachrichten in Deutsch auf M1 vom Montag, den 16.06.2020:

    LETZTE NACHRICHT VON HEUTE NACHTMITTAG: PRÄSIDENT ÁDER HAT DAS GESETZ ZUR AUFHEBUNG DES NOTSTANDSGESETZES UNTERSCHRIEBEN!


    Das Parlament stimmte einstimmig für die Aufhebung des Notstandsgesetzes. Allerdings halte die Regierung einige Verordnungen und Schutzmaßnahmen aufrecht, die linken Parteien lehnten dies ab. Wenn der Staatspräsident und der Parlamentspräsident das Gesetz zur Aufhebung des Notstandes unterzeichnen, könnte es schon ab Mittwoch Mitternacht in Kraft treten. - Infektologe János Szlávik: Ein Urlaub in Ungarn sei momentan die sicherste Wahl. - Keine Quarantänepflicht mehr bei Reisen nach Rumänien!

  • Nachrichten in Deutsch auf M1 von Montag, den 15.06.2020:


    Audi fährt wieder volle Produktion - Staatssekretärin für Innovation und Techologie Anita Boros: Kein drastischer Rückfall in der Bauindustrie erkennbar, die Sparte habe selbst in den Krisenmonaten der Epidemie gut abgeschnitten - Regierung bereitet mehrtägige Programmreihe zum St.-Stephans-Tag 20. August vor, Ziel sei die Stärkung der inländischen Veranstaltungsindustrie, die am meisten unter der Krise gelitten habe.

  • Nachrichten in Deutsch auf M1 von Sonntag, den 14.06. Themen, ab 0:52 Uhr: Die Fragebogen der "Nationalen Konsultation" könnten bis 15. August zurückgesandt werden, sagte Csaba Dömötor, Staatssekretär im Amt des Ministerpräsidenten. Er hob hervor, dass diejenigen Maßnahmen, die eine breite Zustimmung erfahren, die wirksamsten seien.

    Weitere Nachrichten: 60% der Festivals können in diesem Jahr nicht abgehalten werden; wer es sich leisten könne, möge bitte seine Karten nicht zurücktauschen, sondern für die Festivals in 2021 aufbewahren. Ab 2:05 sieht man auch ein paar Hüpfer in Ungarn!:D; ab 2:32 Uhr Zerstörungen in der Hauptstadt durch die Unwetter am Wochenende.

  • Deutschsprachige Nachrichten des ungarischen TV M1 vom gestrigen Dienstag, Themen u.a.: Wirtschaftsminister Mihaly Varga erklärte, Brüssels Wiederaufbauplan sei Ungarn gegenüber unangemessen. Portugal, Spanien, Italien und Griechenland erhalten von 50 Mio Euro insgesamt 65%, die V4-Staaten Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn zusammen nur 12%.


    https://mediaklikk.hu/video/ne…-hirek-2020-06-09-i-adas/

  • dass sie bei einem Monatsgehalt von 9000 Euro die Globalisten-Agenda eines Herrn Marx oder Bedford-Strohm verbreiten sollen. Ob das alles so stimmt, kann ich nicht beurteilen.

    Kann ich bestätigen, meine Tennispartnerin ist Pfarrerin in der ev. luther. Kirchengemeinde in Heviz.

    Beim Sport gelten gelockerte Regeln, da hört man so einiges!:shock:

  • Präsident Janos Ader hat vor Wochen den Jesuiten-Papst Franz nach Ungarn eingeladen. Ich weiss nicht, welcher Teufel ihn dabei geritten hat.

    Über die Geistlichen, die hier in Ungarn auf Deutsch predigen, habe ich gehört, dass sie bei einem Monatsgehalt von 9000 Euro die Globalisten-Agenda eines Herrn Marx oder Bedford-Strohm verbreiten sollen. Ob das alles so stimmt, kann ich nicht beurteilen.

  • so ist das Anbieten von Weihwasser, wie in katholischen Kirchen üblich, fortan untersagt. An den Eingängen ist stattdessen ein Desinfektionsspender angebracht.

    das war ja auch eine reine Bakterienquelle.

    Aber seit hunderten von Jahren schien das nie ein gesundheitliches Problem gewesen zu sein.

    Bei den Covid 19 Gläubigen ändert sich halt alles und so wird sich statt mit Weihwasser mit Desinfektionsmittel bekreuzigt und dann mit Mundschutz gesungen.

    Von einer Freundin, die im Kirchenchor singt, weiß ich, dass der Chorgesang wieder aufgenommen wird. Allerdings müssen alle Sänger-innen einen Mundschutz tragen.

    Irre!

  • Deutschsprachige Nachrichten vom 24.05.2020:

    Die Kindergärten (Kindergarten = óvoda) dürfen unter Sicherheitsvorkehrungen wieder öffnen. Ab 1:20: Der Besuch von Gottesdiensten ist wieder erlaubt. Auch hier gelten Sicherheitsvorkehrungen, so ist das Anbieten von Weihwasser, wie in katholischen Kirchen üblich, fortan untersagt. An den Eingängen ist stattdessen ein Desinfektionsspender angebracht.


    https://mediaklikk.hu/video/ne…-hirek-2020-05-24-i-adas/

  • Deutschsprachige Nachrichten vom 21.05.2020:

    Außen- und Außenwirtschaftsminister Szijjártó: Bis zu 800.000 Euro Unterstützung für Unternehmen, bis heute haben 568 ungarische Unternehmen Anträge eingereicht. - Lohnsubventionen: erste 51.000 Anträge bewilligt. - Coronavirus: Óbudaer Universität plant Beatmungsmaschine, die gleichzeitig mehrere Menschen versorgen kann.


    https://mediaklikk.hu/video/ne…-hirek-2020-05-21-i-adas/