Wahlen im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén

  • Heute werden im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén Parlamentswahlen abgehalten. Während über die antisemitischen Äußerungen des Kandidaten der vereinigten Linken viel geschrieben und berichtet wurde, sind die anderen Kandidaten bisher eher wenig in Erscheinung getreten. Ein Imagefilm auf Facebook (den z.B. HírTv kürzlich ausgestrahlt hat) über die Kandidatin der Fidesz-KDNP, Dr. Zsuzsa Koncz, bietet kaum inhaltliche Aussagen. Der Wahlkreis musste neu ausgeschrieben werden, nachdem der Vater der Juristin, Ferenc Koncz (1959-2020), der bisher den Wahlkreis im Parlament vertrat, am 10. Juli dieses Jahres einen tödlichen Motorradunfall erlitten hatte.


    Die 1990 geborene Koncz ist seit ihrem 16. Lebensjahr 2006 Mitglied der Fidelitás, der Jugendorganisation der Fidesz. Am 18.03.2015 gab die damals 24-jährige Nachwuchspolitikerin zusammen mit dem Abgeordneten László Böröcz die Gründung einer Fidesz-Gruppe "Provokateurwatch" bekannt, nachdem die Rede von Ministerpräsident Orbán am 15.03. des Jahres von lautstarken Choren der Opponenten gestört worden war. Hier das Video dazu:



    Hier noch ein kurzer Wahlaufruf der Kandidaten vom gestrigen Samstag: https://www.facebook.com/22799…/videos/1079793459103789/

  • (Eigener Bericht) Die Kandidatin der Fidesz, Dr. Zsófia Koncz, hat die zwischenzeitlichen Parlamentswahlen im Wahlkreis 6 (Sitz: Tiszaújváros) des Komitats Borsod-Abaúj-Zemplen mit 17597, das entspricht 50,97% der abgegebenen Stimmen, gewonnen. Der Kandidat eines Linksbündnisses unter Einschluss der Jobbik, László Bíró, der wegen früherer antisemitischer Äußerungen ("J*dapest") und Nicht-Begleichung von Lohnforderungen immer schärfer in die Kritik geraten war, erhielt 15 875 (45.9%) der Wählerstimmen (Differenz zu Koncz: 1722 Stimmen).

    Damit bleibt die absolute Mehrheit der Fidesz im Parlament, mit der gegebenenfalls Verfassungsänderungen möglich sind, erhalten. Auch in der Auseinandersetzung mit der EU und der Vize-Kommissionspräsidentin Věra Jourová wird Orbán und seiner Regierung damit zu Hause der Rücken gestärkt.


    Verlinktes Foto: Magyar Hírlap


    koncz-zsofia.jpg