Beiträge von Hedi

    Liebe Tina,


    du hast völlig recht, dass Kriegsflüchtlinge Hilfe verdienen. Bloß wo sollen sie hin wenn der Krieg vorbei ist. Das Land ist zerstört. Da wäre wichtig dass Aufbauhilfe geleistet wird, so wie es auch Deutschland nach dem Krieg bekommen hat. Jeder wird in seine geliebte Heimat zurückkehren.


    Wirtschaftsflüchtlinge verdamme ich nicht gleich. In Deutschland sowie in Ungarn fehlen Arbeitskräfte in Berufen wie Altenpflege und Pflegepersonal in den Krankenhäusern. Auch Ausbildungsplätze in Bäckereien und Metzgereien können nicht belegt werden. Manche Metzgereien haben nur an bestimmten Tagen geöffnet aus Personalmangel. Da gibt es bestimmt noch mehr Mangel. Wirtschaftsflüchtlinge sind motiviert sich den Lebensunterhalt mit Arbeit zu verdienen. Ich bin mal ganz zufällig mir einem Syrer ins Gespräch gekommen. Er sprach sehr gut deutsch, hat schon mehrere Prüfungen absolviert. Von Beruf ist er Agraringeneur und hier arbeitet er bei Amazon und im Versand. Das ist nicht schlecht, ich verdiene mein Geld selbst sagte er.


    Wer keine Aufenhaltserlaubnis bekommt wird abgeschoben. Aber es ist oft schwierig, weil sich die Heimatländer oftmals dagegen sperren. Dann ist es ein langer Weg die Abschiebung zu vollziehen. Aber das ist Sache der Politik, die Gesetze sind eindeutig.


    Ein Straftäter hat den Aufenthalt in Deutschland verwirkt.


    Die Gesetze in Deutschland regeln diese Angelegenheiten. Darauf kann man sich verlassen. Deshalb ist es nicht nötig Fremdenhass zu verbreiten.


    Hedi

    Liebe Dagmar,


    ich stimme dir da voll zu. Es gäbe viel schönes über Ungarn zu schreiben. Dieses Forum entwickelt sich zu einem Hassforum. Est ist mir als praktizierende Christ unverständlich, dass manche Leute Freude daran haben Menschen gegeneinander autzuhetzen.


    Wer sich immer nur von negativen Charaktereigenschaften wie Hass uns Neid leiten lässt, wird wohl blind werden für das Schöne im Leben.

    Hedi

    Liebe Angela,


    das Thema häusliche Gewalt wurde im vorherigen Forum schon ausführlich erörtert. Dabei wurde erwähnt, dass Herr Orban und Herr Putin ihre Ehefrauen auch mißhandelt haben. Häusliche Gewalt geschieht in allen Kreisen, bloß bei den Promis wird es totgeschwiegen. Es wird noch dauern, bis Frauen überall die gleiche Achtung genießen wie Männer.

    Hallo Matt,


    ich habe die von dir zitierte Piattform Philosophia Perenis besucht. Nun ist mir einiges klar in welch brauner Soße du dich begibst. Wenn dir das gefällt dann mache es, aber verschone das Forum mit deren Denkweise. Wenn ich das wollte kann ich auch das Parteiporogramm der AFD anschauen. Wenn du objektiv berichtet hättest müßtest du das Verhalten der jungen Frau kritisieren. Die dumme Nuss hat ja das herausgefordert, wenn sie sich in der Nacht mit dem Fremden in den Park begeben hat. Jedoch verurteile ich jede Gewalt, die Frauen widerfährt.


    Das Forum Schönes Ungarn gehört nicht dir, sondern den Mitgliedern. Ich bin auch eine der größeren Spender und erlaube mir die Kritik. Warum glaubst du dass einige das Forum schon verlassen haben und frühere Vielschreiber sich zurück gezogen haben.


    Das Forum heißt "Schönes Ungarn" und so sollten auch die Artikel sein und nicht Hetze Ost gegen West. Wie du denkst ist für uns nicht wichtig, deshalb behalte deine Hetzereien für dich. Und für welche radikale Plattform du schreibst ist für das Forum auch nicht wichtig.

    Liebe Angela,


    du schreibst mir aus der Seele. Ich mag es auch nicht , wenn Tischkulur sehr vernachlässigt wird. Kaffee jedoch trinkt man heute aus dem Haferl, wie wir Bayern sagen. Aber eine schön gedeckte Kaffeetafel ist schon etwas besonders schönes. Das mache ich auch nur wenn ich Besuch habe.


    Ich liebe sehr das ung. Porzellan. In meiner Glas Vitrine stehen einige schöne Dinge. Ein wunderschönes teils mit Goldfarben handbemaltes Zsolnay Mokkaservice. Ebenso mehrere Stücke Hólloházaer Potcellan und ein wenig Herend. Ein großes Glück hatte ich mal auf dem Flohmarkt. Ich kaufte ein für ca. 20 € angebotenes Zsolnay Kaffeesevice. Es ist weiß und zart mit Goldfarben bemalt, sehr festlich. Die niedrigen Tassen erinnern eher an Teetassen und dazu benutze ich sie auch. Ich staunte nicht schlecht, als ich dieses Service bei Ebay für 500 € angeboten sah.


    Oft stehe ich vor meiner Vitrine und bestaune ich das schöne Porcellan wie ein schönes Gemälde. Ich befürchte auch so wie du liebe Angela, dass meine Söhne später mal wenig Interesse an meinen Schätzen haben werden. Deshalb werde ich es zu Lebzeiten an jemanden verschenken, der das in Ehren hlät. Der Künstler hat das verdient.

    Vidor du hast völlig recht einfach verschieben ist nicht die richtige Lösung. Ich erwarte von der Forumsleitung diese Witze zu löschen. Das Niveau der Leute denen diese Witze gefallen, entspricht nich nicht dem Forum.

    Liebe Angela,


    ich teile Deine Bedenken. Diese Witze sind unterste Schublade. Es wirft eine sehr Negatives Bild auf das Forum.

    Hallo Matt,


    die Stadt Dormund verteilt Knöllchen nicht wegen der Obdachlosigkeit, sondern wegen der Belästigung durch das Betteln. Auch hier in Augsburg halten viele die Hand hin und betteln, weil sie Hunger haben. Ich habe da schon oft erlebt, dass mein Angebot eine Breze oder eine Wurstsemmel zu spenden, abgelehnt wurde. Sie wollten nur Geld, das aber sicher nicht für das Essen verwendet wird. Ich gebe grundsätzlich kein Geld an Bettler. Aber ich bringe ab und zu einen Kuchen oder sonst Gebackenes zum Treffpunkt der Obdachlosen in meiner Nähe. Dort können diese warme Getränke und auch was warmes zu Essen bekommen. Gerade jetzt freuen sie sich über meine Plätzchen. Viele Obdachlose sind nicht durch eigene Schuld in so eine prikäre Situation gekommen. Andere wieder wollen dieses Vagabundenleben. Bei meinem ehrenamtlichen Engagement in der Bahnhofsmission, habe ich viel gesehen und gehört. Auch begehen manche vor der kalten Jahreszeit eine Straftat, um dann wenigstens eine warme Unterkunft im Gefängnis zu bekommen.


    Was die Stadt Dortmund macht finde ich genauso wie das Vorgehen der Orban Regierung, bei der Obdachlosigkeit eine Straftat ist, menschenverachtend. Ich habe in Ungarn entsetzliche Armut gesehen. Das hat mich auch veranlasst, im früheren Forum zum Spenden für arme Ungarn aufzurufen. Und das Herz der Foris war weit. Ich konnte z.B. einer allein erziehenden Mutter mit drei Kindern zuverlässig mit Lebensmittelpaketen helfen und ich habe für sie eine Fuhre Hoz zum heizen kommen lassen. Diese lebte nachdem sie von ihrem Mann verlassen wurde in einen kaum mehr bewohnbaren Haus. Als sie bei der Stadtverwaltung um Hilfe vorsprach, schickte man sie weg mit dem Ausspruch : "Geh zurück in die Votze deiner Mutter!" Ja , die Ungarn haben schreckliche Schimpfwörter. Wie weh muß dieser Mutter ihr Herz getan haben, als sie nicht für sich, sondern für ihre Kinder um Hilfe bat. Es wäre gut wenn sich das christliche Ungarn an das Gebot der Nächstenliebe erinnern würde.


    Einen besinnlichen Advent wünscht Hedi

    Hermann du hast recht. Zeit ist das kostbarste Gut, daas man verschenken kann.


    Ich merke schon, Du bist ein Mann mit Erfahrung, wie Du Deine Freunde berätst
    in punkto Geschenke und bez. Walkholz und Bett.


    Machs gut und Grüße von Hedi

    Hallo Matt,


    diese wunderschöne Decke ist ein Unikat, das mich immer wieder an meine Freundin Marika erinnert. In Ungarn machen die Frauen viel Patchwork, wenn Du zu so einer Ausstellung gehst, findest Du sicher etwas.


    Grüße von Hedi

    Nur eine dünne Schneedecke vermittelt zaghaft weihnachtliche Stimmung. Im Stadtzentrum allerdings bieten mit lauter Musik die Weihnachtsmärkte ihre Waren an. Jetzt schon überlege ich, was ich meinen Freundinnen wohl schenken werde. Es sollte ja nur eine kleine Aufmerksamkeit sein. Antifaltencreme geht garnicht. Schokoladiges sollte es auch nicht sein, weil man im Alter oftmals an Diabetes leidet und die überflüssigen Pfunde schwer wieder los wird. Dekoartikel auch nicht, weil sich im Lauf des Lebens schon soviel angesammelt hat und lieb geworden ist. Auch bei mir kommt jedes Jahr eine Deko in Einsatz die mich an etwas Schönes erinnert. So z.B. eine Patchworkdecke, ein Geschenk von meiner ungarischen Freundin Marika aus Tisafüred habe. Ich zeige diese im Anhang. Es ist äußerst schwierig.


    Mit meinen drei Söhnen, den fünf Enkelkindern und meinem Urenkelchen ist abgesprochen, dass jeder ein Kuvert mit dem entsprechenden Inhalt bekommt. Das ist für mich sehr praktisch und jeder kann dann das kaufen was er will, oder ansparen für eine größere Ausgabe, z.B den Führerschein.


    So bleibt für mich nur noch das Problem mit den Freundinnen.?!?


    Auf jeden Fall habe ich für mich entscheiden, gerade in der Adventszeit aufmerksam mit meinen Mitmenschen umzugehen. Mein Motto ist jetzt:
    "Was kann ich für Dich tun?"


    Adventliche Grüße von Hedi

    Liebe Magdi,


    der Poncho ist sehr gut gelungen. Ich habe vor einigen Jahren meiner Enkelich auch einen gestrickt. Besonders bei jungen Leuten ist das ein sehr beliebtes Kleidungsstück.


    Grüße von Hedi

    Liebe Karin,


    das Stricken ist keine große Sache, das Üben schon. Sicher könntest Du das auch, aber am Anfang ist Geduld angesagt. Es ist wichtig, dass man sich für den Ruhestand Hobbys ansammelt die auch alleine Freude machen. Wobei ich schon gerne in meiner Strickstube in der St. Thomas Kirche in Augsburg bin. Der Austausch unter den Strickfreundinnen ist wichtig, weil ein anderer Erfahrungen hat von denen ich profitieren kann. Aber komplizierte Muster stricke ich wenn ich allein zu Hause bin.


    Habe Mut und ran an die Nadeln!


    Liebe Grüße


    Hedi

    Guten Morgen Hermann,


    das ist ja eine tolle Info schon am frühen Morgen. Es ist erstaunlich, was kluge Erfinder und Ingenieure können. Aus Abfall noch so einen wertvollen Treibstoff herzustellen ist eine ganz große Leistung und dazu die Umwelt nicht noch zusätzlich vermüllen. Gerade die Kreuzfehrtschiffe sind es, welche der empfindlichen Biologie in den Meeren schaden.


    Du weißt viel Hermann und hast die richtigen Quellen. Weil mich der Blumengarten, Strickmuster und Kochrezepte besonders interessieren, finde ich den Weg zu solchen Infos weniger. Wie gut es doch ist, wenn ein anderer so wichtige Infos weitergibt.


    Habe einen schönen Tag und Grüße von Hedi

    Matt du machst Dir zuviel Arbeit. Ein gut funktionierendes Programm erfordert nicht diese zeitaufendigen Nebenarbeiten. Vielleicht solltest Du an unsere sachkundigen Mitglieder deligieren. Auch im früheren Forum gab es viele U-Boot-Mitglieder die nur ab und zu auftauchten. Wie Du schreibst hatte Jürgen Politik und das fehlt manchen Mitgliedern.


    Grüße von Hedi

    Hallo Matt,


    danke für deine Info. Ich hatte schon Bedenken, aber es ist wichtig mit Regine in Kontakt zu kommen. Sie hat mir schon geschrieben, dass ihre Nachricht im Orbit verschwunden ist und meine Nachricht liegt seit mehreren Stunden im Postausgeng und wird nicht gesendet. Das Programm ist schlecht, wann erlöst Du uns davon?


    Ich weiß mich schon zu wehren, wenn ich unerwünschte Nachrichten bekomme.


    Grüße von Hedi